Aufräumen nach dem Hochwasser im Heuson-Museum 2021

Die 19 Bilder stammen von unserem Rechner Andreas Schäfer, der Text von Susanne Cott.

Samstag, der erste Eindruck nach Ablaufen des Wassers. Bis in eine Höhe von 53 cm ist die Einrichtung von einer braunen Brühe aus Wasser, Schlamm, Unrat und Öl überzogen. Eine römische Amphore und eine schwere Kiste aus Eichenholz hatten ihren Platz verlassen. 

Weiterlesen: Aufräumen nach...

Heuson-Museum seit dem 02. November geschlossen

Sehr geehrte Besucher,

das Heuson-Museum ist seit dem 02. November bis zur Aufhebung der Beschränkungen infolge der Pandemie geschlossen. Wir hoffen, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Sehen Sie sich in der Zwischenzeit doch einmal auf unserer neu gestalteten Homepage um, es gibt viel zu entdecken.
Bleiben Sie gesund!

Büdinger Geschichtsblätter Band XXVI


Am Anfang dieses Bandes stehen Portraits der Büdinger Ehrenbürger. Aktuell gibt es ihrer sechs: Dr. Christian Schwarz-Schilling, Jules August Schröder, Dr. Volkmar Stein, Siegfried Müller, Lothar Keil und Dr. Klaus-Peter Decker als jüngst von der Stadtverordnetenversammlung Ausgezeichneter.

Klaus-Peter Decker geht in „Die Erbauung von Schloss Marienborn“ auf die näheren Umstände bei Planung und Bau dieser Anlage detailliert ein. Volkmar Stein zeigt in seinem Artikel „1968 – auch in Büdingen“ den Zusammenhang zwischen dem Büdingen 1968 im Kontext mit bundesrepublikanischen und globalen Geschehnissen. Karl-Wilhelm Marths „Altstadtsanierung Büdingen“ stellt viele kleine und große Einzelmaßnahmen vor und zeigt das hervorragende Ergebnis. Susanne Cott geht in „Zwei mittelalterliche Fenster mit Glasmalereien kehrten ins Historische Rathaus Büdingen zurück“ der Frage nach, wie diese Fenster des 15. Jahrhunderte aus dem Rathaus verschwanden und wie sie schließlich in das Gebäude zurückfanden.

Weiterlesen: Büdinger...