Veranstaltung zum Gedenken und Vergegenwärtigen, 09. November, 19.00 Uhr

Der Büdinger Geschichtsverein lädt für den 9. November um 19.00 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung anlässlich des 80. Jahrestags der Pogromnacht von 1938 ein. Treffpunkt ist am Schlaghaus neben der Mühltorbrücke. Am Beginn steht ein Erinnerungsgang zu Stolpersteinen, die vor den Häusern ehemaliger jüdischer Bürger in der Altstadt gesetzt wurden. Ab 19.30 Uhr werden im Heuson-Museum zwei Vorträge gehalten. Joachim Cott spricht über Stolpersteine als Element unserer Erinnerungskultur und Dr. Volkmar Stein referiert über Nathan Nathan, einen Büdinger Juden.

Zu dieser Veranstaltung, die die Stadt Büdingen und der Wetteraukreis unterstützen, sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.